Sie sind hier: 

>> Corrado XII  >> Show  >> Auftritt in Uster 2009 

  |  

Seitenindex

  |  

Kontakt

  |

Showauftritt in Uster

So, nun war es endlich soweit!
Ganz aufgeregt waren wir am Mittag, als wir zum ersten Mal auswärts, auf der Reitanlage in Uster, unsere Show zeigen durften.
Das erste Mal auf Rasen, ob da wohl alles rund läuft?! Ich war gespannt, ob mein Partner genau so gut mitmacht, wie ich's von ihm gewohnt war.
Uns wurde extra ein Viereck eingezäunt, damit wir eine Begrenzung hatten. So lagen am Rande verschiedene Stangen am Boden und mein Gedanke war: "Hoffentlich läuft Corrado da nicht plötzlich drüber..." Er tat es nicht, was mir zeigte, dass auch in solchen ungewohnten Situationen 100% Verlass auf ihn ist!

Die Musik begann und Corrado wusste sofort worum es ging. Schliesslich hatten wir lange für diesen Auftritt geübt und nun konnte er zeigen, was er alles drauf hatte. Dies tat er dann auch - so ein Macho - man hätte denken können, er sei noch ein Hengst, so wie er sich gestellt hat.

Ein kleiner Einblick

Motiviert und voller Vorfreude starteten wir in den ersten Teil der Show.
Gezäumt auf spanischer Kandare, dem spanischen Sattel im Show-Outfit zeigten wir Seitengänge im Trab wie Schulterherein, Travers und Traversalen. Passend zur Musik begann beim Lied "Lemon Tree" die Galopparbeit. Auch dort fehlten der Galopp-Travers der Länge entlang, wie die Galopp-Traversalen und die fliegenden Wechsel nicht.
Zufrieden mit der Leistung schlossen wir den ersten Teil der Show ab.

Der zweite Teil der Show

Unser zweiter Teil der Show "Reiten mit dem Halsring" begann damit, dass ich Corrado absattelte und abzäumte und er sich hinlegen sollte...

Super, und das bei grasgrüner Wiese?! Da mein Pferdchen ja teilweise etwas verfressen ist befürchtete ich natürlich, dass dies eine Knacknuss werden könnte.
Denn Wiese und Hallenboden sind für das Pferd zwei total verschiedene Bodenbeläge! Nach kurzer Überzeugung legte er sich aber doch hin und ich war froh, dass wir dies zu Hause auch einmal geübt hatten.
Erleichtert sass ich auf und grinste über das ganze Gesicht. Somit konnte nun auch die zweite Dressurkür beginnen.

Nach oben

(C) 2011 by  regina-fritsche.ch