Sie sind hier: 

>> Training  >> Unsere Longenarbeit  >> Seitengänge 

  |  

Seitenindex

  |  

Kontakt

  |

Seitengänge an der Longe

Ein korrektes "Schulterherein" an der Longe. Ist gar nicht so einfach, wie man häufig meint...
Viele Pferde fallen auf die innere Schulter und sind zudem vorhandlastig. Somit geht der gymnastizierende Effekt dieser Übung leider verloren.
Es wird zu einem "Seitwärts-treten". Darum sollte so ein Fehler möglichst rasch korrigiert werden, was jedoch bedingt, dass die Fehlhaltung auch vom Longenführer gesehen wird.

Weiterhin lässt sich auch der Seitengang "Travers" an der Longe üben. Das Pferd muss jedoch vorgängig lernen, an die Longiergerte heranzutreten. Anschliessend können die Seitengänge abgewechselt und variiert werden.

Zusätzlich werden auch die Traversalen einbezogen, die zuvor an der Hand geübt wurden. Dies ist nämlich auch keine Hexerei, sobald Pferd und Führer einmal die Positionen geklärt haben und das Pferd wie beim Travers gelernt hat, an die Longiergerte heranzutreten.

Nach oben

(C) 2011 by  regina-fritsche.ch